alter Titel

ehemals Württembergischer Verein zur Förderung der humanistischen Bildung e.V.

Freitag, 3. Februar 2017

St. Martin war ein guter Mann



Sehr geehrte Damen und Herren,

Römische Fundstückevor 1700 Jahren wurde Martinus in der römischen Stadt Savaria geboren, dem heutigen Szombathely in Ungarn. Der ehemalige Soldat wirkte als Bischof von Tours und wurde nach seinem Tod als Schutzpatron des Frankenreiches verehrt. Er gehört heute zu den bekanntesten Heiligen der christlichen Kirche.
Mehrere Bauten der Stadt Ladenburg tragen den Namen des Heiligen:
·         Die Martinskirche wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört; sie ist das älteste Gotteshaus der Stadt.
·         Das Martinstor markiert den Durchlass im nördlichen Abschnitt der mittelalterlichen Stadtbefestigung.
·         In der Nähe wurde 1976 die Martinsschule errichtet, die im Jahre 2010 einen neuen Standort erhielt.
·         ‚Martinshöfe‘ ist der Name eines neuen Wohnquartiers, das derzeit im Norden der Stadt entsteht.

Comic
Das Jubiläum des Heiligen nahm das Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises zum Anlass, Martinus eine Ausstellung zu widmen, die sich besonders an Kinder und Schulklassen wenden soll. Mit Unterstützung des Römermuseums Osterburken und der Baden-Württemberg Stiftung wurde das Vorhaben im vergangenen Jahr realisiert.
Auf der Grundlage der Biographie, die Sulpicius Severus verfasst hatte, erzählt die Ausstellung das Leben des Heiligen auf 28 Tafeln. Martins Wirken und die Herkunft der bekannten Bräuche und Feste werden in Comicszenen anschaulich erläutert. Ergänzt wird die Präsentation durch einen Audio-Guide und ein Comicbuch zum Mitnehmen.

‚St. Martin war ein guter Mann‘ wurde auf Wanderschaft geschickt und hat nun Ladenburg erreicht. Im Zeitraum vom 3. Februar bis 2. April 2017 wird sie im Lobdengau-Museum gezeigt. Es gelten die üblichen Eintrittspreise.

Wir würden uns sehr freuen, Sie in dieser Ausstellung begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Andreas Hensen
Leiter des Lobdengau-Museums
Amtshof 1 68526 Ladenburg

Keine Kommentare:

Kommentar posten