alter Titel

ehemals Württembergischer Verein zur Förderung der humanistischen Bildung e.V.

Donnerstag, 28. Juli 2016

KAMPF UM LADENBURG

Ein verborgener Münzschatz, Armbrustbolzen und goldverzierte Wände: Im Spannungsfeld zwischen Bischof und Pfalzgraf war das hoch- und spätmittelalterliche Ladenburg alles andere als ein beschauliches Städtlein am Neckar. Wer herrschte und lebte hier? Und warum war Ladenburg Schauplatz von kriegerischen Handlungen?

In der zweiten Runde des von der Robert-Bosch-Stiftung geförderten Projektes Denkwerk Mittelalter beschäftigen sich Ladenburger und Heidelberger Schüler mit diesen Fragen. Dabei werden sie wieder von ihren Geschichtslehrern, Studierenden  und Professoren der Universität Heidelberg sowie der Leitung des Lobdengau-Museums begleitet.
Die zum Teil erstmals gezeigten Objekte der Sonderausstellung dokumentieren eindrucksvoll einen hohen Lebensstandard im Umfeld des Bischofs, weisen aber zugleich auf unruhige, kämpferische Zeiten hin.

Sehr geehrte Damen und Herren, zur Eröffnung der Sonderausstellung
Kampf um Ladenburg.
Zwischen Bischof und Pfalzgraf, 1200-1400.
am Freitag, dem 15. Juli 2016 um 19 Uhr
dürfen wir Sie und Ihre Freunde herzlich einladen!
Begrüßung: Dr. Andreas Hensen, Lobdengau-Museum
Einführung: Prof. Dr. Jörg Peltzer, Universität Heidelberg
Grußwort: Gudrun Ruster, 1. Bürgermeisterstellvertreterin
Musikalische Umrahmung: Ruven Wegner
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Hinweise:
Kürzlich hat das Lobdengau-Museum eine eigene Publikationsreihe mit dem Namen LARES (LAdenburger REihe zur Stadtgeschichte) begründet. 
Im Pilotband mit dem Titel ‚Das große Forum von LOPODUNUM‘
stellen sechs Experten aus verschiedenen Bereichen der
Altertumswissenschaften neueste Erkenntnisse zum römischen
Forum-Basilika-Komplex von LOPODUNUM/Ladenburg vor.
Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.edition-ralf-fetzer.de/vorschau
·         Aktuelle Berichterstattung:
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Andreas Hensen
Leiter des Lobdengau-Museums
Lobdengau-MuseumStadt Ladenburg
Amtshof 1, 68526 Ladenburg, Tel.: 06203/1079700, E-mail: lobdengau-museum@stadtladenburg.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten