alter Titel

ehemals Württembergischer Verein zur Förderung der humanistischen Bildung e.V.

Mittwoch, 19. Juli 2017

Römerbad Heidenheim: Unterwegs im Römischen Reich mit der Tabula Peutingeriana

Am kommenden Sonntagnachmittag, 23. Juli 2017 lädt der Arbeitskreis Museumspädagogik des Fördervereins Museum im Römerbad Heidenheim zu seiner nächsten Themenführung ein:

"Unterwegs im Römischen Reich mit der Tabula Peutingeriana"

Einer Rolle Pergament von fast 7 m Länge und 30 cm Breite verdanken wir die älteste schriftliche Erwähnung des Siedlungsplatzes Heidenheim. Sie findet sich auf der mittelalterlichen Kopie einer antiken Straßenkarte des ganzen Römischen Reiches, der so genannten Tabula Peutingeriana, und überliefert uns den Namen des römischen Heidenheim: Aquileia. Die Tabula, benannt nach dem Augsburger Humanisten Konrad Peutinger, wird heute in der österreichischen Nationalbibliothek in Wien aufbewahrt. Eine vollständige Reproduktion dieses einzigartigen historischen Dokuments im Maßstab 2:1 wird im Museum im Römerbad im Obergeschoss der Eingangsrotunde auf besonders eindrucksvolle Weise präsentiert. Karl-Heinz Kocka lädt bei seiner Führung zu einer genaueren Betrachtung der Tabula ein. Dabei wird er unter anderem auch erläutern, welche modern anmutende Infrastruktur den Reisenden von Schottland bis Persien bereits in der Antike zur Verfügung stand und dass damals auch ohne Online-Kartendienste eine genaue Reiseplanung betrieben werden konnte.
Ausschnitt der Tabula Peutingeriana mit Nennung des römischen Heidenheim  - Aquileia (Kasten oben).
Beginn um 15:00 Uhr. Eintritt und Führung frei - Der Arbeitskreis Museumspädagogik freut sich über einen Obolus zur Unterstützung seiner Arbeit.

Zum Vormerken:

Zu Beginn der Sommerferien findet vom 5. bis 13. August zum zehnten Mal die Eintrittsfreie Museumswoche der städtischen Museen in Ostwürttemberg statt. Auch das Museum im Römerbad wird sich wieder daran beteiligen.

Link zum Museum Römerbad

Keine Kommentare:

Kommentar posten