alter Titel

ehemals Württembergischer Verein zur Förderung der humanistischen Bildung e.V.

Donnerstag, 20. September 2018

Vortragsprogramm Winterhalbjahr 2018/2019 Humanistische Bildung


Vortragsprogramm Winterhalbjahr 2018/2019

 1) Freitag, 12. Oktober 2018
Herr Prof. Dr. Niklas Holzberg (München)
"Zentrale Aspekte der Aeneis-Interpretation anhand ausgewählter Texte"
(Sternchen-Thema)
Wichtiger Hinweis: neuer Veranstaltungsort für diesen Vortrag:
19.00 Uhr, Universität Stuttgart: Universitätsbereich Vaihingen, Pfaffenwaldring 9, Hörsaal V 9.01.Eintritt frei! Anfahrt: ab Haltestelle Hauptbahnhof, Stadtmitte oder Feuersee mit den S-Bahn-Linien S1, S2 oder S3 bis Haltestelle „Universität“. Der Hörsaal V 9.01 befindet sich in unmittelbarer Nähe der S-Bahn Haltstelle.

2) Freitag, 23. November 2018
Herr Prof. Dr. Augustin Speyer (Saarbrücken)
'Die Entwicklung der Sprache von den Anfängen bis in die Antike'
Wiewohl der Mensch vermutlich schon seit hunderttausenden von Jahren sprachfähig ist und wohl auch von der Sprache Gebrauch macht, sind für uns nur die letzten ca. 6000-8000 Jahre der Sprachentwicklung mit einiger Sicherheit zu greifen. In diesem Vortrag soll einerseits auf die hypothetischen Anfänge der menschlichen Sprachfähigkeit, andererseits auf den frühesten rekonstruierbaren Vorläufer der meisten europäischen Sprachen, das Protoindoeuropäische (oder Protoindogermanische) eingegangen werden und skizziert werden, wie sich aus dieser gemeinsamen Wurzel Sprachen wie das Lateinische und das Griechische entwickelt haben.
19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Keplerstr. 11, Kollegiengebäude K I, 7. Stock,
Hörsaal M 11.71. Eintritt frei!

3) Freitag, 30. November 2018
Herr Prof. Dr. Stefan Freund (Wuppertal)
„Aeneis und Odyssee im Vergleich – Imitation oder Neuschöpfung?“ (Sternchen-Thema)
Vergil sucht in seiner Aeneis ein Nationalepos für die Römer zu schaffen, das mit Homers Ilias und Odyssee in einen Wettstreit tritt und diese übertrifft. Der Vortrag beleuchtet zunächst die Strukturen und die Figuren, die Vergil im ersten Teil der Aeneis, in der so genannten Odyssee-Hälfte, von Homer übernimmt. Dann soll anhand einiger ausgewählter Beispiele gezeigt werden, wie der römische Dichter sein Werk kunstvoller zu gestalten und damit das griechische Vorbild zu übertreffen versucht.
19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Breitscheidstr. 2a, Hörsaal M 2.02. Eintritt frei!

4) Freitag, 14. Dezember 2018
Herr Dr. Wolfgang Polleichtner (Tübingen)
„Vergils Aeneis und die Epikureer“ (Sternchen-Thema)
In einer Zeit, in der Cicero gegen den Epikureismus wetterte und Horaz sich selbst als „Epicuri de grege porcus“ bezeichnete, finden sich in Vergils Aeneis jedoch überraschend viele Einflüsse epikureischen Denkens. Wie kommt es dazu? Wozu dienen sie? Was machen sie aus der Aeneis? Diesen Fragen soll der Vortrag nachgehen.
19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Breitscheidstr. 2a, Hörsaal M 2.02. Eintritt frei!

5) Freitag, 01. Februar 2019
Herr Prof. Dr. Antonios Rengakos (Freiburg)
“Die schöpferische Imitation: Odyssee und Ilias im Vergleich”
Angesprochen werden die thematischen, erzählerischen, sprachlichen etc. Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen beiden homerischen Epen. (Sternchen-Thema)
19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Keplerstr. 11, Kollegiengebäude K I, 7. Stock,
Hörsaal M 11.71. Eintritt frei!

6) Freitag, 15. März 2019
Vorträge der Preisträger des Schülerwettbewerbs „Alte Sprachen“ 2018
der Stiftung Humanismus heute
19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Keplerstr. 11, Kollegiengebäude K I, 7. Stock, Hörsaal M 11.71. Eintritt frei!

Herr Jona Laukhuf (Flein)
„'Fake News' oder tatsächlich ein bellum iustum? – Caesars 'Commentarii de bello Gallico'.“
Herr Steffen Tietz (Nufringen)
„Wie hängt die Zuweisung von Schuld mit Fremdenhass zusammen? – Eine psychologische Untersuchung der Christenverfolgung unter Nero als Ergebnis der Schuldfrage am Großen Brand Roms.“

Vor dieser Veranstaltung findet die Mitgliederversammlung unseres Vereins statt.
Dazu wird noch gesondert eingeladen.

Vortragsveranstaltungen:
Außenstelle Aalen-Wasseralfingen, Kopernikus-Gymnasium,
Am Schäle 19, 73433 Aalen-Wasseralfingen, im Foyer.
Außenstelle Heilbronn, Theodor-Heuss-Gymnasium,
Saal der Alten Kelter, Gymnasiumstr. 64, 74072 Heilbronn.

Die Vortragstermine können ab November bei der Geschäftsstelle des Vereins erfragt werden. Eine Bekanntgabe wird aber auch auf unserer Homepage erfolgen (s.u.).

Unsere Vorträge finden Sie auch auf der Internetseite www.humanismus-württemberg.de und auf unserem Blog http://humanistischebildung.blogspot.de/ unter der Seite Veranstaltungen.
Kontakt:
Herr Rudolf Schmidt M.A., Geschäftsstelle, Universität Stuttgart, Historisches Institut,
Abt. Alte Geschichte, Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart,
Tel. 0711/685-83441, E-Mail-Adresse: rudolf.schmidt@hi.uni-stuttgart.de
oder
Herr Prof. Dr. Eckart Olshausen, Universität Stuttgart, Hist. Institut, Abt. Alte Geschichte,
Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart, Tel. 0711/685-83439, E-Mail-Adresse: eckart.olshausen@gmx.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten