alter Titel

ehemals Württembergischer Verein zur Förderung der humanistischen Bildung e.V.

Montag, 29. Januar 2018

Veranstaltungen Februar 2018

Altertumswissenschaftliche Vorträge im Südwesten haben wir auch für den Februar wieder zusammengestellt:

Mo, 5.2.: Prof. Dr. Markus Janka (München): "Pius Aeneas und infelix Dido: Heldenfiguren zwischen Mythos, Geschichte und Gegenwart in Vergils Aeneis", Uni Freiburg, Seminar für Griechische und Lateinische Philologie, HS 1010 (Kollegiengebäude I), 18 Uhr c.t.

Di, 6.2.: Philip Hardie (Cambridge): "Concordia and Discordia in Late Antique Latin Poetry: Community and Dissension in Church and State", Uni Tübingen, Philologisches Seminar und Forum Spätantike, Hörsaal der Keplerstr. 2, 18 Uhr c.t.

Di, 6.2.: Prof. Holger Sonnabend (Stuttgart): "Dubiose Finanzierung: Das Bauprojekt 'Akropolis von Athen' (Gesprochene Antike)", Uni Stuttgart, Alte Geschichte, im Landesmuseum Württemberg im Alten Schloss, 18.00 Uhr.

Di, 6.2.: Marianne Mathys (Basel): "Eine Frage der Eh(r)e? Architekturstiftungen und Ehrenstatuen von Frauen im späthellenistischen und kaiserzeitlichen Pergamon (Oberseminar)", Uni Stuttgart, Altw Geschichte, Keplerstr. 17, 2. Stock des KII, in R. 17.21, 18.00 Uhr

Fr, 16.2.: EXPERTENVORTRAG ZUM ABITUR-STERNCHENTHEMA, veranstaltet von Humanistische Bildung e.V.: Prof. Dr. Wolfgang Kofler (Innsbruck): "Vergil und sein augusteisches Dilemma", Uni Stuttgart, Breitscheidstr. 2a, Hörsaal M2.02. 19 Uhr. Eintritt frei!


Fr, 23.2.: EXPERTENVORTRAG ZUM ABITUR-STERNCHENTHEMA, veranstaltet von Humanistische Bildung e.V. (Nachholtermin): Prof. Dr. Markus Schauer (Bamberg): "Krieg und Vertreibung in der Augusteischen Literatur", Uni Stuttgart, Breitscheidstr. 2a, Hörsaal M2.02, 19 Uhr. Eintritt frei!

Mo, 26.2.: "Spätantike Korruption im Kontext", Gesprächskreis des Emmy-Noether-Projekts "Macht und Einfluss", Uni Tübingen, Alte Geschichte, Keplerstr. 2, R. 1.81, 14.00-17.00 Uhr

Mo, 26.2.: Prof. Dr. Michael Reichel (Düsseldorf): "Die Charakterzeichnung in Homers Ilias aus mythengeschichtlicher und mythenvergleichender Sicht", Uni Freiburg, Seminar für Griechische und Lateinische Philologie, HS 1015 (Kollegiengebäude I), 18 Uhr c.t.

Keine Kommentare:

Kommentar posten