alter Titel

ehemals Württembergischer Verein zur Förderung der humanistischen Bildung e.V.

Sonntag, 24. Juni 2018

Veranstaltungen Juli 2018

Im Südwesten viel Neues von den Altertumswissenschaften:

2.7.: Tagung "Demosthenes heute. Eine Standortbestimmung", Uni Tübingen, Philologisches Seminar, Hegelbau, GÜR, Beginn 14 Uhr c.t.

4.7.: Katharina Knäpper, M.A. (Wien): "Homo homini lupus? Zur Selbstbeschreibung hellenistischer Gemeinwesen in Asylie-Urkunden", Uni Heidelberg, Alte Geschichte, Neue Universität, HS 8, 18 Uhr c.t.

5.7.: Prof. Dr. Jost Gippert (Frankfurt): "Sprachkontakte zwischen Griechisch und Sprachen im Kaukasus", Uni Heidelberg, Klass. Philologie, Neue Universität, HS 14, 19:30 Uhr.

5. & 6.7.: Prof. Stelios Panayotakis (Kreta): "Studies in the Roman Novel" (mehrere Vorträge), Uni Freiburg, Klass. Philologie

9.-13.7.: Prof. Dr. Nigel Wilson (Oxford): "Übung zur griechischen Paläographie / Greek Paleography", Uni Freiburg, Klass. Philologie, Kompaktseminar (Anmeldung erforderlich).

10.7.: Prof. Dr. Enno Giele (Heidelberg)/Prof. Dr. Sitta von Reden (Freiburg): Workshop "Inflationen und monetäre Manipulationen im interkulturellen Vergleich: China, Ägypten und Rom", Uni Freiburg, Alte Geschichte (Anmeldung erforderlich).

17.7.: Prof. Dr. Hans Beck (Montréal): Thema folgt, Uni Stuttgart, Alte Geschichte, Keplerstr. 17, K II, 2. Stock, R. 17.25, 17:30 Uhr.

18.7.: Prof. Dr. Hans Beck (Montréal): "Archestratos von Gela, die griechische Poliswelt und die 'lokale Wende'", Uni Heidelberg, Alte Geschichte, Neue Universität, HS 8, 18 Uhr c.t.

25.7.: Ass.Prof. Dr. Ann Marie Yasin (Univ. Südkalifornien): "Architectural Palimpsests: Restored Buildings, Accumulative Epigraphy, and Communities across Time", Uni Heidelberg, Alte Geschichte, Neue Universität, HS 8, 18 Uhr c.t.

Freitag, 1. Juni 2018

Veranstaltungen Juni 2018

Es ist im Juni mal wieder sehr viel an altertumswissenschaftlichen Vorträgen geboten:

4.6.: Prof. Stephanos Matthaios (Thessaloniki): "Den griechischen Akzenten auf der Spur. Der Varro-Traktat De accentibus und Eratosthenes' Zirkumflex-Definition", Uni Heidelberg, Sem. für Klassische Philologie, Sandgasse 5-7, R. ZG001, 18 Uhr c.t.

5.6.: Sophia Bönisch-Meyer M.A. (München/Stuttgart): "Stadt und Statthalter zwischen Lokalem und Weltgeschehen: zur Lesung und Interpretation einer Bauinschrift aus Olympos in Lykien (Oberseminar)", Uni Stuttgart, Alte Geschichte, Keplerstr. 17, 2. Stock des K II, R. 17.25, 17:30 Uhr.

5.6.: Raphael Hunsucker (Nijmegen/Tübingen): "Refounding Rome in Late Antiquity. Ktistic renewals from Maximian to Leo the Great", Uni Tübingen, Alte Geschichte, Hegelbau, R. 505, 18 Uhr c.t.

6.6.: Prof. Dr. Robert Rollinger (Innsbruck): "Die Tradition der Perserkriege im Imperium Romanum", Uni Freiburg, Alte Geschichte, HS 1015, 18 Uhr c.t.

6.6.: Prof. Dr. Susanna Elm (Berkeley): "Dressing Moses: Reading Gregory of Nyssa's 'Life of Moses Literally", Uni Tübingen, Philologisches Seminar, Hegelbau, Kleiner Übungsraum, 19:30 Uhr.

7.6.: Prof. Dr. Irene De Jong (Amsterdam): "Narratology and Historiography: Herodotus on the 'aufhaltsame Aufstieg' of Polycrates of Samos", Uni Freiburg, Sem. für Griech. und Lat. Philologie, HS 1098 (Koll. I), 18 Uhr c.t.

8.6.: Prof. Dr. Susanne Elm (Berkeley): Workshop: "Neue Männer für Rom: Barbaren, Eunuchen, Heerführer, Kaiser. Zur Rezeption Platons in spätantiken Fürstenspiegeln", Uni Tübingen, Philologisches Seminar, Keplerstr. 2, R. 0.81, 10-12 & 14-16 Uhr (um Anmeldung wird gebeten, s. Link!)

8.6.: Colloquium Rhenanum der altphilologischen Seminare der Universitäten Freiburg und Straßburg in Straßburg

12.6.: Prof. Dr. Peter Scholz (Stuttgart): "Hieron II. - Ein Bürger wird Tyrann, dann König von Syrakus (Gesprochene Antike)", Uni Stuttgart, Alte Geschichte, Landesmuseum Württemberg im Alten Schloss, Vortragssaal, 18:00 Uhr.

12.6.: Dr. Irene Soto (Basel): "The Currency of Fourth-century Egypt: Global, Local, and 'Illegal' Coinage", Uni Freiburg, Alte Geschichte, R 1293, 18 Uhr c.t.

13.6.: Prof. Dr. Wolfgang Spickermann (Graz): "Romanisation oder Resilienz? Die Genese einer gallo-römischen Provinzialreligion in den beiden Germanien", Uni Heidelberg, Alte Geschichte, Neue Universität, HS 8, 18 Uhr c.t.

13.6.: Prof. Dr. Gregory Hutchinson (Oxford): "Physische Bewegung und gedanklicher Prozess in der antiken Literatur", Uni Freiburg, Sem. für Griech. und Lat. Philologie, HS 1015 (Koll. I), 18 Uhr c.t.

19.6.: Dr. Benjamin Gray (London): Workshop: "Debating the Scope of Social and Political Life in the Greek City under Rome", Uni Tübingen, Alte Geschichte, Neue Aula, HS 236, 14-16 Uhr

19.6.: Dr. Christa Gray (Reading): "Educating Little Paula: Some Thoughts on Jerome's Letter 107", Uni Tübingen, Alte Geschichte, Verfügungsgebäude, R. 002.

20.6.: Dr. Thomas Kuhn-Treichel (Heidelberg): "Der unwissende Erzähler? Grenzen des Wissens bei Pindar", Uni Heidelberg, Sem. für Klassische Philologie, Neue Universität, HS 02, 18 Uhr c.t.

21.6.: Prof. Dr. Bernd Roling (Berlin): "Die Logik des Phantastischen: die Narration von Anderswelt in der mittelalterlichen Artus-Epik", Uni Freiburg, Sem. für Griech. und Lat. Philologie, HS 1098 (Koll. I), 18 Uhr c.t.

26.6.: Christian Winkle M.A. (Stuttgart): "Unbeherrschte Säufer als Herrscher der Welt? Philipp II. und Alexander III. von Makedonien beim Symposion (Gesprochene Antike)", Uni Stuttgart, Alte Geschichte, Landesmuseum Württemberg im Alten Schloss, Vortragssaal, 18:00 Uhr.

27.6.: Prof. Dr. Florian Schaffenrath (Innsbruck): "Römisches Erzählen ohne Erzähler? (Vermeintlich) objektive Erzählformen in der lateinischen Literatur", Uni Freiburg, Sem. für Griech. und Lat. Philologie, HS 1015 (Koll. I), 18 Uhr c.t.

28.6.: Prof. Dr. Stefan Tilg (Freiburg): "Konzepte fiktionalen Erzählens im neulateinischen Roman", Uni Freiburg, Sem. für Griech. und Lat. Philologie, HS 1098 (Koll. I), 18 Uhr c.t.