alter Titel

ehemals Württembergischer Verein zur Förderung der humanistischen Bildung e.V.

Donnerstag, 2. November 2017

Vortragsprogramm 2017/2018


Wie jedes Jahr können wir auch dieses Mal wieder Vorträge zu den aktuellen Sternchenthemen des Abiturs in Baden-Württemberg in den Fächern Latein und Altgriechisch anbieten. Die Vortragenden sind ausgesuchte Spezialisten ihres Themas und bestens mit der aktuellsten Forschungsliteratur vertraut:

1) Freitag, 15. Dezember 2017

Herr Prof. Dr. Markus Schauer (Bamberg)

‚Krieg und Vertreibung in der Augusteischen Literatur unter besonderer Berücksichtigung von Vergils Aeneis - Verg. Aen. 8,585-592; Hor. ep. 16; Verg. georg. 2,167-176‘ (Sternchen-Thema)

19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Breitscheidstr. 2a, Hörsaal M 2.02. Eintritt frei!




2) Freitag, 26. Januar 2018

Herr Prof. Dr. Antonios Rengakos (Freiburg)

‚Die Erzählkunst der Ilias – Analyse einiger Aspekte der erstaunlich modern anmutenden Erzähltechnik des Iliasdichters mit Hilfe von Begriffen der Narratologie‘ (Sternchen-Thema)

19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Keplerstr. 11, Kollegiengebäude K I, 7. Stock,

Hörsaal M 11.71. Eintritt frei!



3) Freitag, 16. Februar 2018

Herr Prof. Dr. Wolfgang Kofler (Innsbruck)

‚Vergil und sein augusteisches Dilemma‘ (Sternchen-Thema)

Die letzten Verse der Aeneis beschreiben, wie Turnus durch das Schwert des Titelhelden fällt und seine Seele in die Unterwelt flieht. Dieses abrupte Ende gibt den Lesern nach wie vor Rätsel auf. Der Vortrag stellt verschiedene Ansätze vor, welche die Forschung zur Lösung dieses Problems bis dato verfolgt hat, und diskutiert auch andere Inkonsistenzen, welche die Interpretation des Gedichts erschweren.

19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Breitscheidstr. 2a, Hörsaal M 2.02. Eintritt frei!




4) Freitag, 09. März 2018

Vorträge der Preisträger des Schülerwettbewerbs „Alte Sprachen“ 2017 der Stiftung Humanismus heute

19.00 Uhr, Universität Stuttgart, Keplerstr. 11, Kollegiengebäude K I, 7. Stock, Hörsaal M 11.71. Eintritt frei!



Frau Martha Taterka (Berlin)

„Was bedeutet es, Dionysos abzulehnen? Die Bakchai des Euripides“



Herr Merlin Krzemien (London)

„Zeitloser Trost in Vergils Bucolica“


Weitere Vortragsveranstaltungen des Vereins finden in Wasseralfingen und Heilbronn statt. Näheres folgt in Kürze!


Sonderveranstaltung

Samstag, 25. November 2017: Gymnasiales Seminar im Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd (Dr. Christoph Sauer) mit Professor Dr. Michael Erler (Würzburg)


Kontakt:

Herr Rudolf Schmidt M.A., Geschäftsstelle, Universität Stuttgart, Historisches Institut,

Abt. Alte Geschichte, Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart,

Tel. 0711/685-83441, E-Mail-Adresse: rudolf.schmidt@hi.uni-stuttgart.de

oder

Herr Prof. Dr. Eckart Olshausen, Universität Stuttgart, Hist. Institut, Abt. Alte Geschichte,

Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart, Tel. 0711/685-83439, E-Mail-Adresse: eckart.olshausen@gmx.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten